Lunge - Wissenswertes - Aequilibrium-Vitae

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Kraft des Atems _ Maske(rade)?

Herausgegeben von in Seelenübung ·
Tags: AtemAtmungKraftRegenerationStressabbauSauerstoffLungeLachenTönenAromaöleEntspannungAchtsamkeitSauerstoffLebenLebensfreude
Heute wollte ich euch einmal ein paar kleine Übungen an die Hand geben zum Thema die Kraft des freien Atems. Wir "dürfen" ja zur Zeit bei Arbeit, Sport und Spiel eine Atemmaske bzw. einen Atemschutz tragen, viele sogar über mehrere Stunden. (Über die Sinnhaftigkeit und Wirksamkeit möchte ich hier nicht schreiben, da könnt ihr euch über andere Kanäle Informationen ziehen.)

Mir fällt immer wieder auf, wie schwer es wirklich ist, mit abgedeckter Nase und Mund über einen längeren Zeitrahmen frei zu atmen, möglicherweise so auch noch zu sprechen - ohne kurzatmig zu werden. Die Sauerstoffzufuhr ist unterbrochen und zirkuliert nur zum Teil. Damit der lebenswichtige Sauerstoff in all unsere Zellen gelangt und diese am Leben erhält, ist jedoch ein tiefes Atmen wichtig bzw, lebensnotwendig.

Atmen ist ein automatischer Prozess über den wir nicht Nachdenken müssen, es geschieht nebenbei. Vereinfacht gesagt: Je besser wir einatmen, desto mehr Energie nehmen wir auf. Je besser wir ausatmen, desto mehr können wir entsäuern. Eine tiefe Ausatmung ist eine Voraussetzung dafür, dass genügend frische Luft eingeatmet werden kann. Wenn beides nur bedingt gewährleistet ist, stört das unseren gesamten Lebensprozess und fördert diverse Krankheitssymptome zu Tage.

Deshalb so oft wie möglich frei und bewusst Atmen (und vor allem Masken nur tragen, wenn wirklich nötig, immer wieder Pausen einlegen und in den Pausen bewusst ATMEN).

Einfache Übungen für mehr Energie und Lebensfreude
Grundsätzlich
-  bequeme Kleidung tragen, weder Bauch noch Brust sollte eingeengt sein
-  Nasenatmung: immer durch die Nase einatmen, dies reinigt die Luft von Staub, Bakterien und Viren, feuchtet die Luft an, wärmt sie vor und    aktiviert das Zwerchfell

Atem spüren
-  achte auf deinen Atem ohne ihn zu beeinflussen: ist er flach oder tief, geht er in den Bauch oder in die Brust, ist er regelmässig oder    unregelmässig, langsam oder schnell?
-  beobachte einfach, wie dein Atem von alleine fliesst
-  nach einer Weile stellt sich ein Gefühl von Ruhe und Entspannung ein

Bauchatmung
-  Hände auf den Bauch legen
-  tief in den Bauch durch die Nase einatmen und spüre, wie sich der Bauchraum weitet und ausdehnt
-  tief in den Bauch durch den Mund ausatmen und spüre, wie sich der Bauch wieder zusammenzieht
-  kurze Atempause bis der Körper wieder nach Luft verlang und die Einatmung automatisch einsetzt
-  Schultern nicht hochziehen, Lippen locker aufeinander, gerade bleiben, nicht zusammensinken
-  Einatmen und bis 5 zählen, Ausatmen und bis 10 zählen (wichtig: doppelt solange Ausatmen wie Einatmen)
-  die Übung durchführen, solange du Lust hast, effektiv ist es bereits nach 2-3 Minuten, besser 5 Minuten oder länger

Es gibt sehr viele Atemübungen und -techniken, wer Yoga oder Qi Gong praktiziert, kennt die Vielfalt. Ich wollte euch hier nur einige zeigen, die effektiv, kraftvoll und alltagstauglich in jeder Lebenslage sind. Wer da Interesse hat und mehr Informationen wünscht, kann mich gerne kontaktieren.

Die einfachste und angenehmste Atemübung ist LACHEN. Es wirkt befreiend, entspannend und kräftigt die Atemmuskulatur. Wer schon einmal einen Lachflash hatte, weiss, um den Muskelkater im Zwerchfell.

Aromaöle und -düfte fördern das freie Atmen. Bei angenehmen Düften reagiert das Nervensystem automatisch mit einer Vertiefung der Atmung, es werden positive Gefühle, Entspannung und Wohlbefinden ausgelöst. Ich kann folgende natürliche ätherische Öle empfehlen: Eukalyptus, Minze, Myrte, Fichtennadel, Zirbelkiefer, Pinie, Tanne, Cajeput und Lavendel. Alle Zitrusöle wirken auch sehr befreiend. probiert euch da gerne selber aus.

Singen, Tönen, Summen erzeugen entspannende Vibrationen im ganzen Körper, fördern die Durchblutung und verstärken den Energiefluss, die Chakren werden aktiviert. Also trällert öfter mal ein Liedchen.

Noch am Rande einen Denkanstoss zur Maske, vielleicht auch für einige die Möglichkeit - neben dem Schutz natürlich!!!  - sich dahinter zu verstecken??? Sein wahres Gesicht nicht zu zeigen??? ... Im Online-Jargon ist eine Maskerade ein Begriff für ein Sicherheitsrisiko, bei dem jemand eine Online-Identität in betrügerischer Absicht stiehlt... Geschichtlich gibt es dazu auch einen sehr interessanten Aspekt: Sklaven wurden Masken angelegt, um sie mundtot zu machen und um ihre eigene Persönlichkeit zu brechen, sich dem Sklavenhalter bedingungslos ohne Gegenwehr unterzuordnen... Ein Schelm, wer jetzt Zusammenhänge erkennen möchte... :-)


Tags
Soulmate Werkzeug Anschauen Hinterfragen Erwachen Meditation Flame Selbstwert Selbstliebe Tod Reinigung Sauerstoff Herzzentrierung Körper Neues Feuerenergie LEBEN Geschichte Danke Liebe Segen Botschaft Querdenken Gefühle Tönen Genuss Spiritualität Hopi Gott Dimension Lunge Gehirn Lernerfahrung Urvertrauen Regenbogenlicht Sananda Herzöffnung Motivation Atmen und Hier Entscheidung Reife Quantenphysik Regeneration Bewusstwerdung Erkennen Wahrheit Lebensfreude Fremdenergien Naturwesen Heilige Fokus Gesundheit Anker Selbstreflektion Spass Freude Gedicht Licht Transformation Schatten Selbstbestimmung Dankbarkeit Seelenstärke Heilung Altes Wissen Demut Aufwachen Gruppenbewusstsein Gespräche Symbole Frieden Heilen Übung Gedanken Seele Herzfühlen Geometrie Helfen Kraft Zukunft Zusammenleben Seelengefährte Balance Gleichgewicht Andersdenken Atmung Selbstheilungskräfte Wachstum Macht 5D Leben Übungen Adler Weitblick Herzensweisheit Erde Lernen Krise Visionssuche Herzberührung Leuchtturm Weisheit Seelenverbindung Aufstieg Jesus Geistheilung Jetzt Booster Ehrlichkeit Stressabbau Mantra Aromaöle Teilen Weihnachten Twin Natur Musik Achtsamkeit Athentischsein Herzöffnen Portal Energie Veränderung Aktivität Traum Gefühl Wünsche Schwingung Ohnmacht Sein Gruppe Christus Bewusstheit Atem Universum Sicherheit Gaben Bewusstsein Singen Entspannung Lachen Aura Erfüllung Selbstfürsorge Selbstvertrauen Jahr Poesie Gesellschaftswandel Ruhe Entwicklung Technik Beziehungen Vertrauen Angst Herz Selbstbewusstsein Standhalten Mut Freundschaft Channeling Harmonie Widerstände Wissenschaft Tanzen Fühlen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü